GARRP e.V.: Wer wir sind ...


Unser Vorstand (v. l. n. r.): Katharina Schmitt, Irmgard Münch-Weinmann, Stefan Boxler, Wolfgang Treis und Pia Schellhammer

 

Die GARRP e.V. ist die kommunalpolitische Vereinigung der GRÜNEN und Alternativen in den Räten von Rheinland-Pfalz. Sie ist als eingetragener Verein rechtlich und organisatorisch unabhängig. War sie bei ihrer Gründung 1985 vor allem eine „Schaltstelle“ für die noch jungen alternativen und GRÜNEN Einzelkämpfer*innen, so ist die GARRP heute längst zu einem Netzwerk und Forum GRÜNER Ratsfraktionen, Beigeordneter und Bürgermeister*innen in den Räten avanciert. Unsere Mitglieder kümmern sich kreativ und konstruktiv in den rheinland-pfälzischen Kommunalparlamenten um die Umsetzung GRÜNER Politikformen und -inhalte, wobei die Akzeptanz und der politische Erfolg stetig zunehmen.

… was wir wollen …

GRÜNE Kommunalpolitiker*innen sind kompetent, kritisch und engagiert. Ihre erfolgreiche Arbeit gründet auf Informationsaustausch und Weiterbildung. Das sind die zentralen Aufgaben der GARRP. Dabei sollen kleine, finanziell und logistisch weniger gut ausgestattete Fraktionen von dem Know-how und dem Erfahrungsvorsprung der großen profitieren, denn wir verstehen uns als Solidargemeinschaft. Mit unseren methodischen und thematischen Seminaren, Workshops und Austauschveranstaltungen nehmen wir nicht nur einen allgemeinpolitischen Bildungsauftrag wahr, sie stehen auch allen Interessierten offen und stellen eine Plattform zum Erfahrungsaustausch dar.

… was wir bieten …

Exklusiver Service für unsere Mitglieder:

  • Beratung in allen kommunalen Angelegenheiten per Telefon und Mail
  • Kostenfreie Teilnahme aller Workshops, Coachings, Webinare und Kongresse
  • Vermittlung von Expert*innen und Referent*innen
  • Kooperationsveranstaltungen inklusiver finanzieller Unterstützung für Räte
  • Mustermaterial rund um aktuelle kommunalpolitische Themen für eure Ratsarbeit
  • Vernetzung & Austausch mit allen GRÜNEN Ebenen

… wer kann Mitglied werden …

Mitglied der GARRP können GRÜNE und alternative Gemeinde-, Stadt-, Kreistags- und Ortsgemeinderatsfraktionen, Planungsgemeinschaftsfraktionen und die Bezirkstagsfraktion Pfalz sowie einzelne Ratsmitglieder werden. Gerne nehmen wir auch – kommunalpolitisch nicht aktive – Unterstützer*innen zu einem günstigen Beitragssatz als Fördermitglieder auf.